Joachim Kößler MdL
Besuchen Sie uns auf http://www.joachim-koessler.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
20.03.2019, 12:52 Uhr
Joachim Kößler MdL: „1,3 Millionen Euro für Städtebauförderung im Wahlkreis Bretten“

Der Brettener Landtagsabgeordnete Joachim Kößler (CDU) sagte heute (20. März 2019) zur Bekanntgabe des Städtebauförderprogramms 2019 durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau:

„Städtebauliche Erneuerungen sind ungemein wichtige Maßnahmen unserer Städte und Gemeinden, da sie den Bürgerinnen und Bürgern direkt vor Ort zu Gute kommen. Dörfer und Städte können Leerstände beseitigen, Wohnraum modernisieren und Flächen für Bauvorhaben zugängig machen. Ich freue mich daher sehr, dass zwei Kommunen im Wahlkreis Bretten im Rahmen der Städtebauförderung 2019 des Landes Baden-Württemberg einen Zuschuss von rund 1,3 Millionen Euro erhalten werden.“


Im Einzelnen erhält laut Joachim Kößler MdL die Stadt Bretten eine Million Euro für den Bereich Westliche Vorstadt. Mit dem Geld sollen ortsbildprägende Gebäude erneuert und damit innerstädtischer Wohnraum erhalten und geschaffen werden. Gleichzeitig soll damit der Freiraum entlang des Saalbachs gestaltet werden.

Als weitere Kommune im Wahlkreis stehen Gondelsheim für das Erneuerungsgebiet Gondelsheim-Ost aus dem Bund-Länder-Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ 270.000 Euro für die Erweiterung des Kindergartens zu.

„Das sind großartige Neuigkeiten für unsere Kommunen. Ihre städtebaulichen Anstrengungen erhalten durch das Landesprogramm einen großen Schub. Davon werden wir langfristig profitieren“, äußerte sich Joachim Kößler MdL abschließend.

Hintergrund:

Die Städtebauförderung ist eine strukturelle Daueraufgabe. Diese hat sich in den vergangenen Jahrzehnten in Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg zu einer kommunalen Schwerpunktaufgabe entwickelt.

Ziel der Städtebauförderung ist die Beseitigung städtebaulicher Missstände und Entwicklungsdefizite und damit die Aufwertung und Verbesserung innerörtlicher Gebiete.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat den Städten und Gemeinden im Land insgesamt rund 257,4 Millionen Euro für städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen bewilligt.

Davon kommen rund 100,8 Millionen Euro vom Bund. Damit können insgesamt 379 städtebauliche Sanierungsgebiete gefördert werden. Den Kommunen gehen in den nächsten Tagen die Bewilligungsbescheide zu.