Archiv

Archiv
31.01.2014, 14:55 Uhr
Joachim Kößler MdL stellt Anfrage an die Landesregierung zu Änderungen des ärztlichen Bereitschaftsdienstes

"...
'Es ist zu klären, welche Gründe überhaupt für die Neuordnung des Bereitschaftsdienstes im Raum Bretten/Bruchsal ausschlaggebend waren', sagte der Landtagsabgeordnete. 'Außerdem möchte ich wissen, welche Änderungen mit der Umstrukturierung im Bereich des Bereitschaftsdienstes und der Verlagerung des hausärztlichen Notdienstes im Raum Bretten/Bruchsal einhergehen und wie die Landesregierung diese Situation bewertet – auch im Hinblick auf eine zukünftige Entwicklung.' Wie die Landesregierung den Umstand bewertet, dass aufgrund der langen Wartezeiten bis ein Arzt bei Hausbesuchen eintrifft, möglicherweise vermehrt der Rettungsdienst gerufen wird und dadurch eventuell die Notfallrettung behindert wird, sind ebenfalls zu klärende Fragen.

'Ziel der Neustrukturierung des Bereitschaftsdienstes muss es sein, eine flächendeckende und möglichst wohnortnahe qualitativ hochwertige medizinische Versorgung sicher zu stellen', sagte Joachim Kößler anschließend."

Kleine Anfrage

  
Zusatzinformationen zum Download